1 4000 1000 20 20 https://stylishauchingummistiefeln.de 960 0

Fettkiller mit der DNA entlarven

So, endlich mal ein Thema, dass nun wirklich jede Frau beschäftigt, oder etwa nicht? Was kann und sollte ich essen damit ich schön, schlank und extrem belastbar bin? Ein bisschen überspitzt formuliert, aber runtergebrochen eine der Grundfragen, über die frau […]


So, endlich mal ein Thema, dass nun wirklich jede Frau beschäftigt, oder etwa nicht?

Was kann und sollte ich essen damit ich schön, schlank und extrem belastbar bin? Ein bisschen überspitzt formuliert, aber runtergebrochen eine der Grundfragen, über die frau früher oder später stolpert.

Um das gleich wieder vorweg zu nehmen, nein, nicht nur Frauen mit starken Gewichtsschwankungen oder Figurproblemen, sondern durch die Bank weg alle Frauen an gewissen Punkten im Leben.

Ich bin während einer Phase des regelmässigen und ambitionierten Sporttreibens irgendwann an diesen Punkt gekommen. Ernähre ich mich eigentlich sinnvoll und körpergerecht? Denn trotz anerkannter Umstellung meiner Ernährung in Richtung „mehr Proteine“ konnte ich keine nennenswerten Veränderungen meines Körpers oder Körpergefühls bemerken.

Das Thema wurde noch einmal nach einem schweren Magen Darm Infekt aufgeworfen, nachdem ich etwas für meine komplett brach liegenden Stoffwechsel tun wollte: die hochgelobte Stoffwechselkur. Auch dazu gibt es einen Blog und obwohl ich sie brav durchziehe, erwähne ich immer wieder, dass sie irgendwie nicht die Effekte hat, von denen andere Kurenden berichtet haben.

Jetzt weiss ich auch warum! Die Firma Lykon bietet verschiedene Tests an zum Thema DNA und Ernährung. Mit my DNA Slim wird aus der DNA eine genetische Analyse des persönlichen Stoffwechsels angefertigt.

Dass jeder Mensch individuell ist und das in der DNA verankert ist, ist schliesslich nicht neu und dass die Gene Auskunft darüber geben auch nicht.

In diesem Test (vorsicht, jetzt wird es kurz wissenschaftlich) wird eine Kombination aus SNP – Single Nucleotide Polymorphismen – analysiert. Sie beeinflussen jeweils ein bestimmtes Gen und geben letztendlich Aufschluss über dessen Einfluss auf Ernährung, Stoffwechsel oder körperliche Aktivität. Klar!

Ein Speicheltest reicht für diesen Test aus und ca. zwei Wochen später kommt das Ergebnis, das mich komplett überrascht hat! Ich bin der Kohlenhydrat-Fett Typ! Cool.

Ich liebe Kohlenhydrate – natürlich die Guten! Und jetzt macht es auch Sinn, warum ich mit der an sich guten Stoffwechselkur nicht so richtig warm geworden bin.

Und es erklärt auch, warum ich vorsichtig sein muss mit der simplem „viel Sport – viel Protein“ Regel. Bei mir sollte sich das mit den Proteinen wohl einfach in Grenzen halten.

Ihr seht wie das Ergebnis mich rückblickend wirklich erhellt hat und was ich in Zukunft natürlich deutlich mehr berücksichtigen werde. Und ich bin begeistert, denn sie haben mir gefehlt, wenn sie nicht da waren…meine Kohlenhydrate!

Und natürlich geht die Auswertung des Tests, sowohl bei den Nahrungsmitteln, als auch bei den Ernährungsvorschlägen noch viel mehr ins Detail. Ich liebe Brote und habe immer gerne Kartoffeln, Nudeln und Reis gegessen. Darf ich auch nicht nur, soll ich sogar!

Milchprodukte wurden mir immer wieder als „generell nicht so gut“ von Kennern der Materie „Ernährung“ mies gemacht – keine Chance mehr – soll ich nämlich auch ruhig essen!

Es heisst ja oft, dass ein gesunder Körper „fühlt“ was ihm gut tut. Das könnte ich nach diesem Test eigentlich nur bestätigen. Ich hatte mein Leben lang keine Figurprobleme, was sehr gesund und habe immer gerne und viel Deftiges gegessen. Natürlich gab es auch immer mal wieder Zeiten, in denen es sich aus welchen Gründen auch immer leicht verändert habe und ich könnte nicht behauten, dass es jemals ein durchschlagender Erfolg gewesen wäre.

Ich bin total glücklich mit dem Ergebnis und ich weiss durch den Test jetzt auch, dass ich beim Sport genau das mache, was mein Körper genetisch betrachtet am liebsten mag bzw. welcher Sporttyp er ist und wie ich meinen Leistungsverbrauch am besten steigere – mit einer Mischung aus Ausdauer- und Kraftsport. Mache ich!

Wenn ich jetzt also wirklich bewusst abnehmen möchte, achte ich auf eine ausgewogene Kohlenhydrat und fettreiche Ernährung und auf sportliche Aktivität mit Ausdauer- und Krafttraining, die eine negative Energiebilanz schaffen – also Gesamtkalorienzahl vermindern oder Sportprogramm erhöhen. Aber ich werde nie wieder Experimente mit einseitigen Ernährungsprogrammen oder den viel gepriesenen Sportler Nahrungsergänzungen in Betracht ziehen.

Ich weiss jetzt was mein Körper und ich brauchen!

Alles was Ihr an Informationen braucht findet Ihr hier ! Wer möchte bekommt mit DNAGU15 15% Rabatt auf seinen Test!
Vorheriger Eintrag
Push up Variationen
Nächster Eintrag
Eine Hommage an den ...
0 Kommentare
Antwort schreiben