1 4000 1000 20 20 https://stylishauchingummistiefeln.de 960 0

Rüttel Dich

Wer’s eilig hat oder wessen Zeit sehr knapp bemessen ist, kann sich auch einen kleinen Booster beim Training holen durch Vibration. Die Power Plate hat schon lange einen festen Platz unter den Trainingsgeräten – aber geschenkt gibt es auch hier nichts. Schwitzen und erst dann wird es was mit der Fitness in 20 Minuten!

Ursprünglich entwickelt wurde das sogenannte Vibrations-Training in den 70er-Jahren als Trainingsmethode für Leistungssportler. Durch das Workout gepaart mit Vibration sollte der Muskelaufbau beschleunigt werden. Inzwischen finden sich in vielen Studios Vibrationsplatten.
Das Prinzip des Vibrationstrainings ist simpel: Durch die Vibrationen werden Schwingungen in den Körper geleitet und so alle wichtigen Muskelgruppen stimuliert – insbesondere die tiefer liegenden Muskelgruppen.  
Wissenschaftlichen Studien zufolge ist das Training auf der Power Plate extrem effektiv. Denn beim Vibrationstraining arbeiten insgesamt 97 Prozent der Muskelfasern – das sorgt für mehr Muskelmasse und einen höheren Energieverbrauch.
Das Power Plate Training sollte immer unter Anleitung und Aufsicht eines Personal Trainers erfolgen. Denn so wird kontrolliert, ob die Bewegungen auch richtig ausgeführt werden – das ist nicht nur wichtig um gesundheitliche Schäden vorzubeugen, sondern auch nur so sind die Übungen auch effektiv. Lasst euch mal ein bisschen durchrütteln – viel Spass!
Vielen Dank an Good Vibrations und MEINEN Coach Boy
In Bewegung
Vorheriger Eintrag
Sportspecial Sommer ...
Nächster Eintrag
Noch ein bisschen So...
0 Kommentare
Antwort schreiben